Mit Schloss Kaarz
auf Zeitreise

Alter Glanz in neuer Pracht

Schloss Kaarz wechselt in neuen Familienbesitz. 12 Monate lang wird voller Energie und Esprit saniert und restauriert – bis das Schloss wie zu seinen glanzvollsten Zeiten erstrahlt. Seitdem ist es zu allen Jahreszeiten ein beliebtes Schlosshotel. Aber vor allem ist es für seine Gäste ein Zuhause auf Reisen.

2014

Zu neuem Leben erwacht

Seit dem Mauerfall reift in Agnes Gaertner-Hüniken ein Entschluss: Sie will das Schloss zurück in Familienbesitz führen. Zwei Jahre verhandelt sie mit der Kreisverwaltung, bis es 1994 gelingt, Schloss Kaarz samt Park meistbietend zu kaufen. Sofort startet Agnes mit der Restaurierung des völlig maroden Schlosses – und bald empfängt es als Hotel seine ersten Gäste.

1994

Im Dornröschenschlaf

Das Alten- und Pflegeheim schließt seine Pforten, Schloss Kaarz steht nun leer. In den nächsten vier Jahren ist es ganz und gar sich selbst überlassen, es verfällt, verwildert, darauf wartend, eines Tages wieder wachgeküsst zu werden.

1988

Ein Heim für die Schwachen

Die DDR baut Schloss Kaarz zum Pflege- und Altenheim um. Das Haus jedoch pflegt niemand, und mit jedem Jahr, das verstreicht, verfällt es mehr.

1962

Ein Gut für die Gemeinde

Die Rote Armee ist ausgezogen, die Flüchtlinge haben sich über das Land verteilt. Im ersten Jahr der DDR wird aus Schloss Kaarz ein Gemeindezentrum.

1950

Kommandantur und Schulbetrieb

Die Rote Armee richtet ihre Kommandantur in der ersten Etage des Schlosses ein. In den anderen Räumen drängen sich zahllose Flüchtlinge. In den Wirren der Nachkriegszeit verliert sich die gesamte Einrichtung des Schlosses. Schließlich wird Kaarz gemäß der Bodenreform vom September 1945 unter Tagelöhnern und Flüchtlingen aufgeteilt. In den Sälen entsteht eine Schule. 

1945

Das Schloss als Schlupfwinkel

Während des Zweiten Weltkriegs suchen Verwandte und Freunde der Hünikens im Schlosskeller Schutz vor den Bombenangriffen. Kurz vor Kriegsende flieht die Familie vor der Roten Armee gen Westen. Nur Julius bleibt. Die russischen Alliierten besetzen Kaarz. Julius erhält Hausverbot, kommt ins Gefängnis – aus dem ihm im September 1945 die Flucht gelingt. Sein Gut darf er zeitlebens nicht wiedersehen.

1939

Ein Hauch England

Julius, der Jüngere wird neuer Herr auf dem 1.000 Hektar großen Gut Kaarz. Er sprudelt über vor architektonischen Ideen, verwirklicht vielfältige Schlossumbauten. Unter seiner Regie entsteht auch das Jugendstil-Deckengemälde über dem Eingang des Schlosses. Ihm zu Füßen verwandelt sich auch der Park – in einen Landschaftspark englischen Stils.

1902

Ein Grabmal zum Gedenken

Julius Hüniken verstirbt. Man setzt ihn im Mausoleum an der Chaussee nach Weitendorf bei, gebettet in einen Marmorsarg. Der steht noch heute in dem prächtigen Grabmal mit den blaugrünen Granitsäulen und dem Portal mit der Dreieckskrönung.

1891

Der Park blüht auf

Schloss Kaarz nimmt Gestalt an – und vor ihm erblüht ein anderes Meisterwerk: der Park. Gartenarchitekt Carl Ansorge lässt ein wahres Naturwunder entstehen – den Barock als roter Faden, mit exotischen Gewächsen wie Mammutbäumen, Zypressen, Douglasien, kaukasischen Fichten und Platanen.

1875

Ein Reeder am Ruder

Der Hamburger Julius Hüniken ist als Kaufmann und Reeder reich geworden. Er erwirbt Gut Kaarz, das seit drei Jahren leersteht und lässt einen Prachtbau errichten. 1875 engagiert er die Architekten Friedrich Saniter und Albrecht Becker. Aus Träumen und Skizzen entsteht Schloss Kaarz – ein Kunstwerk im gotischen und altdeutschen Stil. Hüniken kürt das Schloss zum Sommersitz.

1872

Gestatten? Von Bülow

Längst hat Mecklenburgs Adel die Slawen aus Kaarz vertrieben. Mecklenburgische Bauern führen hier seit Jahrhunderten ihr bescheidenes Leben. 1816 fällt Gut Kaarz den von Bülows zu. Eine der einflussreichsten Familien Mecklenburgs, aus der später auch der berühmte Humorist Loriot hervorgeht. An die von Bülows erinnert die Backsteinkapelle im Park.

1816

Die Geburtsstunde von Kaarz

In den Wäldern südlich der Ostsee siedeln Slawen. Sie greifen zu Äxten, schlagen Bäume, schaffen Platz zum Leben. Jene, die hier leben, nennen ihre Heimat »Kartze«: die »Stelle, wo der Wald gerodet ist«. 1460 wird dieser Name erstmals offiziell erwähnt. 

1460

Wir haben im Kalender zurückgeblättert – und nehmen Sie mit durch die sonnigen und stürmischen Zeiten von Schloss Kaarz.

Extras & Preise

Hier kommt alles Gute zusammen

Ist ein kleiner Schlossgeist mehr dabei? Soll’s doch ein Zimmer größer sein? Wer kommt da auf vier Pfoten rein? Ob Aufbettung, Komfortzimmer Plus oder Hund mit von der Partie – hier finden Sie alle Preise für unsere zusätzlichen Angebote. Haben Sie besondere Wünsche, die nicht auf der Liste stehen? Wir erfüllen Sie Ihnen gern. Sprechen Sie uns einfach an.

Preise

Pro Nacht, inkl. Frühstück und Nutzung des kuscheligen Saunawagens

Kategorie

Woche

Wochenende

Nebensaison

Woche

Wochenende

Nebensaison

167,00 €

182,00 €

158,00 €

Woche

Wochenende

Nebensaison

182,00 €

197,00 €

173,00 €

Woche

Wochenende

Nebensaison

192,00 €

207,00 €

183,00 €

Woche

Wochenende

Nebensaison

222,00 €

237,00 €

213,00 €

Woche

Wochenende

Nebensaison

138,00 €

148,00 €

129,00 €

Woche

Wochenende

Nebensaison

199,00 €

214,00 €

184,00 €

Woche

Wochenende

Nebensaison

204,00 €

219,00 €

195,00 €

HAUPTSAISON: 20. März bis 31. Oktober, NEBENSAISON: 1. November bis 19. März (Außer 23. Dezember bis 2. Januar)

HINWEIS: Alle Zimmer sind auch ohne Frühstück buchbar. Dabei reduziert sich der jeweilige Preis um 19,00 € pro Person (bei Kindern von 7–12 Jahren um 9,00 €, Kinder bis 6 Jahre frühstücken kostenfrei)

AUFBETTUNG (inkl. Frühstück) / HUNDE

10,00 € (pro Nacht)

20,00 € (pro Nacht)

29,00 € (pro Nacht)

39,00 € (pro Nacht)

15,00 € (pro Nacht)

Gastronomie

39,00 € (pro Person)

42,00 € (pro Person)

49,00 € (pro Person)

56,00 € (pro Person)

36,00 € (pro Person)

15,00 € (pro Person)

5,00 € (pro Person)

15,00 € (pro Person)

5,00 € (pro Person)

3,50 € (pro Person)

2,50 € (pro Person)

5,00 € (pro Person)

15,00 € (pro Person)

7,50 € (pro Person)

7,50 € (pro Person)

5,00 € (pro Person)

7,00 € (pro Person)

39,00 € (pro Person)

Kategorieaufpreise

7,50 € (pro Person)

12,50 € (pro Person)

30,00 € (pro Person)

35,00 € (pro Person)

WINSTONgolf Greenfee als Hausgast

70,00 € (pro Person)

45,00 € (pro Person)

105,00 € (pro Person)

70,00 € (pro Person)

Aktivitäten / Zusatzleistungen

5,00 € (pro Person)

10,00 € (pro Person)

5,90 € (pro Person)

25,00 € (pro Person)

5,00 € (pro Person)

kostenlos

40,00 € (pro Person)

5,00 € (pro Person)

20,00 € (pro Person)

Glückszeit Frühling

Das Frühlingserwachen verdient eine Zugabe

Buchbar vom 1. März bis 31. Mai

Buchen Sie am besten schon vor Ihrer Anreise. Buchungen während Ihres Aufenthaltes versuchen wir gern einzurichten. Und falls Sie noch eine besondere Idee haben – wir erfüllen viele weitere Wünsche, die nicht auf der Liste stehen. 

Leihfahrräder (inkl. Schloss & Helm)

10,00 € pro Person

5,00 € pro Person

25,00 € pro Person

Kanutour

40,00 € pro Boot

Feuerschale im Schlosspark

15,00 € pro Person

Glückszeit Sommer

Damit die Sommertage noch länger werden

Buchbar vom 1. Juni bis 31. August

Buchen Sie am besten schon vor Ihrer Anreise. Buchungen während Ihres Aufenthaltes versuchen wir gern einzurichten. Und falls Sie noch eine besondere Idee haben – wir erfüllen viele weitere Wünsche, die nicht auf der Liste stehen. 

Leihfahrräder (inkl. Schloss & Helm)

10,00 € pro Person

5,00 € pro Person

25,00 € pro Person

Kanutour

40,00 € pro Boot

Feuerschale im Schlosspark

15,00 € pro Person

Bootstour

9,00 € pro Person

Schwerin

16,00 € pro Person

8,50 € pro Person

Karte für die Schlossfestspiele Schwerin "Fidelio"

96,00 € pro Person

Privates Dinner

49,00 € pro Person

Glückszeit Herbst

Das Laub fällt. Die Laune steigt

Buchbar vom 1. September bis 30. November

Buchen Sie am besten schon vor Ihrer Anreise. Buchungen während Ihres Aufenthaltes versuchen wir gern einzurichten. Und falls Sie noch eine besondere Idee haben – wir erfüllen viele weitere Wünsche, die nicht auf der Liste stehen. 

Leihfahrräder (inkl. Schloss & Helm)

10,00 € pro Person

5,00 € pro Person

25,00 € pro Person

Kanutour

40,00 € pro Boot

Feuerschale im Schlosspark

15,00 € pro Person

Teezeit

7,50 € pro Person

Besuch einer regionalen Apfelmosterei

kostenfrei eigener Hinfahrt

Glückszeit Winter

Glücksmomente für noch mehr Gemütlichkeit

buchbar vom 1. Dezember bis 28. Februar

Buchen Sie am besten schon vor Ihrer Anreise. Buchungen während Ihres Aufenthaltes versuchen wir gern einzurichten. Und falls Sie noch eine besondere Idee haben – wir erfüllen viele weitere Wünsche, die nicht auf der Liste stehen. 

Weinverkostung im Gewölbekeller

45,00 € pro Person

Teezeit

15,00 € pro Person

Feuerschale

7,50 € pro Person

Hinzubuchbare Glücksmomente

Versüßen Sie sich Ihren Aufenthalt mit vielen kleinen unvergesslichen Augenblicken.

Extras & Preise

Hier kommt alles Gute zusammen

Was hier und jetzt bei uns passiert

Liebe Gäste,

aktuell ist Schloss Kaarz noch geschlossen.

Wir warten sehnsüchtig darauf, dass es wieder losgehen kann.
Bis dahin halten wir Sie bei Facebook und Instagram auf dem Laufenden.

In Vorfreude auf Ihren Besuch,

Ihre Glücksbringer
von Schloss Kaarz

Sie sind nur noch einen Augenblick
von Ihrem Glücksmoment entfernt

Auszeit aufschließen

Zimmer

Schöne Zeit schenken

Gutscheine

Glückszeit erleben

Urlaubspakete

Genusszeit reservieren

Restaurant