REGIONAL UND ERSTE WAHL

Wie lange der Rote Salon schon seinen Namen trägt, weiß niemand mehr. Doch seine Wände tragen auch heute wie – wahrscheinlich – eh und je die Farbe der Liebe. Hier wird morgens das opulente Schlossfrühstück serviert und abends festlich aufgedeckt und getafelt.

Saisonales aus der Region, verfeinert mit einem Hauch Eleganz, kredenzt Küchenchef Thomas Wolfgram im Schlossrestaurant. Das aktuelle Tagesgericht wird früh morgens auf dem Markt entschieden: Was ist am frischesten und leckersten? Das kommt später auf den Tisch.


Die Speisekarte wechselt mit jeder Saison und besteht aus einem Mix klassischer, mecklenburgischer und exotischer Gerichte. So gibt es mal Büsumer Krabbensalat und confierte Perlhuhnbrust mit Birnenchutney, mal die Sülze von der mecklenburgischen Ochsenbacke und Tajine von der Lammkeule, mal zartes Marensinhuhn aus dem Weißwein-Gemüsesud und Süßkartoffel-Limettensuppe. Eine ganz besondere Köstlichkeit ist unser Châteaubriand: Das edelste und zarteste Stück vom Weiderind wird Sous-vide gegart, daher bestellen Sie dieses bitte einen Tag im Voraus. Zum Abschluss sollten Sie etwas Süßes wählen, am besten die „Liebelei“ – eine Dessert-Variation mit allem, was das Herz begehrt.

Öffnungszeiten:

April bis Oktober
täglich von 12.00 bis 22.00 Uhr

November bis März
Montag bis Donnerstag - geöffnet für Hotelgäste
Freitag bis Sonntag und Feiertage 12.00 bis 21.00 Uhr

Tischreservierungen bis 21.00 Uhr

Ein Tipp: Reservieren Sie rechtzeitig Ihre Plätze im Schlossrestaurant online oder telefonisch (038483 - 30 80).

Lesen Sie auch: „Nordisch by nature“ - Chef de Cuisine Thomas Wolfgramm im Interview (Liebesbrief #3)